In den 90ern ganz groß: Filmsequenzen mit abgehalfterten Hollywood-B-Schauspielern in Computerspielen. Heute ist dieser Geldverbrennungs-Trend mit Recht in der Versenkung verschwunden, die Spielehersteller konzentrieren sich lieber auf gute Spielgrafik und Zwischensequenzen in derselben.

Doch Electronic Arts geht “back to the roots” und drehte für das just erschienene Strategiespiel “Command & Conquer 3” noch mal auf: In kurzen Videoschnipseln stehen allerlei aktuelle und eher verblichene TV- und Kino-Stars und -Sternchen vor der Kamera.

Etwa Frau Helfer (Foto), bekannt aus Battlestar Galactica oder Frau Park (Foto), ebenfalls bekannt aus Battlestar Galactica.

Nun muss ich gestehen: Ich habe noch keine einzige Folge der Galactica-Neuauflage gesehen, auch wenn mehrere Freunde nicht müde werden, die Serie als das Beste seit der Erfindung des geschnittenen Brotes zu preisen. Dafür wurde ich auserkoren, Telefoninterviews mit den Damen zu führen. Immer etwas schwierig, Abteilung Atmosphäre und Körpersprache.

Noch schwieriger: Auf dem Rückweg vom Zahnarzt heute morgen erst in einer Straßenbahn und dann in einem Bus mit Maschinenschaden zu sitzen und zum Klingeln des Telefons in die Wohnung zu stürzen. Am anderen Ende eine PR-Dame nebst einer deutlich spröden Tricia Helfer, der wenig konkrete Dinge zu entlocken waren und die sich öfter mal in Gemeinplätze flüchtete. Irgendwann musste sogar die PR-Dame eine Frage zu den Dreharbeiten beantworten.

Ich überlege, meinen Fragenkatalog über den Haufen zu schmeißen und das Gespräch mit Grace Park in einer Stunde komplett im Freestyle-Modus zu absolvieren. Andererseits soll dabei ja auch noch was für meine Zeitschriftenkunden herauskommen.

Update: Mit minimaler Verzögerung auch das zweite Interview geführt, inklusive einiger Info- und Intro-Faxen zum Thema Deutschland, für die sich eine blendend gelaunte Grace Park am Ende des Gesprächs noch einmal bedankte. Auch nett, dass sie nicht wie Kollegin Helfer per Telefonfreisprechanlage dozierte, sondern direkt mit ihrer angenehm tiefen Stimme in den Hörer sprach. Doppel-rrrr!

Comments

9 Responses to “Hello Ladies”

  1. Christoph on March 29th, 2007 23:18

    Das hört sich an bzw. die Bilder sehen aus, als wären dies ein paar der wenigen Interviews, die man gerade *nicht* am Telefon führen will ;) Ließ sich da nichts machen?

  2. ro on March 29th, 2007 23:22

    Hehe, für zwei Mal zehn bis 15 Minuten nach Los Angeles fliegen – einen Tag nach dem Geburtstag mit seinen vier Veranstaltungen – das wäre mir dann doch etwas zu wild gewesen. Wobei ich die gute Frau Park dann doch mal gerne von Angesicht zu Angesicht gesehen hätte.

  3. Inishmore on March 30th, 2007 1:12

    Ich sag’s ja: die Helfer ist überbewertet, aber Madame Park kriegt zweieinhalb aneinandergereihte “r” von mir.

    Ich warte immer noch auf ein “Battlestar Galactica” meets “Wing Commander 3” Weltallgeballere.

  4. Jehuty on March 30th, 2007 4:19

    Roland, du hattest Geburtstag? Ich hoffe ich liege richtig. Falls ja: Alles Gute nachträglich.

    Ich bin übrigens sehr froh, dass EA beim neuen C&C-Teil wieder auf die trashigen Film-Szenen setzt. Die sind einfach nur Kult! Aber solche “rr”-Momente wird es wohl nicht geben. :(

  5. ro on March 30th, 2007 18:02

    Merci, Jehuty – ich glaube, für solche rrrr-Momente muss man schon Battlestar Galactica gucken. Muss jetzt doch mal einen meiner Freunde hier nach den DVDs befragen, rrrr!

  6. Claus on March 31st, 2007 10:40

    Roland, dass ist ja unglaublich.
    Keine neue BSG-Folge gesehen, aber die Interviews führen.
    Die Welt kann so ungerecht und grausam sein.
    Jetzt aber zack-zack ab und die DVDs organisieren, das ist größtenteils wirklich und ehrlich ganz, ganz große Unterhaltung.

  7. Jens on April 1st, 2007 2:26

    bsg ist wirklich gut (undich war einer der großen skeptiker im vorfeld).
    und ein tip: die quelle, von der du die fotos hast, ist glaube ich dieselbe, von der die fotos kamen, die der hamburger minderjährige auf seine seite gestellt hat und richtig fett lizenzkosten nachblechen musste. da steht zwar, die seien lizenzfrei, aber that’s a lie. (will sagen: ein link zur galerie ist sicherer…)

  8. Marc on April 1st, 2007 13:14

    BGS ist in der originalen und vorallem aktuellen Fassung in den USA ein muss.. Da es sich auf weltpolitische Themen eingeschossen hat. Wenn irgendwo auf der Welt etwas passiert… sieht man es einigermassen aktuell und dem setting angepasst in BGS.. Schaus dir mal an @ Ro….. aber sei gewarnt.. ich hab mir alles verfügbare fast an einem Stück reingezogen ( nach Pilot und den ersten 4 Folgen Urlaub genommen )… und das beste… Meine Frau ( und die mag sowas eigentlich ÜBERHAUPT nicht ) steht glaube ich NOCH mehr auf BGS als ich :O)

  9. Sebastian Peitsch on May 31st, 2007 15:17

    Kein Interview mit “Sawyer”? Schade :-)

    Der ist doch auch “rrrr” ;-)

Leave a Reply