Der Clou ist doch der: Wenn ich beruflich allerlei Texte in rauen Mengen schreibe, sinkt meine Motivation, das in meiner Freizeit (hah!) ebenfalls zu machen, deutlich in den Keller. Das bedeutet aber nicht, dass es mir deswegen nicht gut geht. Das geht es durchaus. Beziehungsweise wieder. Feine Doppeldeutigkeit, die. Auch wenn es derzeit keine Beziehung gibt.

Ich gestehe: Ich geh√∂re zu den Leuten, die alle Jubeljahre mal ihren Namen ergoogeln, was heute zu einem trefflichen Fund f√ľhrte. Ein wackerer Zeitgenosse hat diverse Multimedia-Leserbriefe aus alten PC-Player-Tagen auf YouTube hochgeladen – teilweise sind die Videos √ľber zw√∂lf Jahre alt! Mal sinnentleerter Mumpitz, mal Witze mit Ansagen, mal Insidergags, die nur Verlagsmitarbeiter verstehen – doch immer sind die im Volksmund zu MMLB abgek√ľrzten Filmchen ein Spiegel der Popkulter der 90er Jahre. Wie zum Beispiel Bobo Meiser:

Neben einigen Fr√ľhwerken experimentellen Charakters mit unscharfen Bildern und beh√§bigem Schnitt warten solche Klassiker wie Bit-O-Mania, Akte P und das leicht bizarre Win Pieks. Nur echte Experten wissen, worauf ich bei der Autopsie in der Lynch-Parodie anspiele. Ganz gro√ü – ansehen und hoffen, dass noch weitere Episoden folgen werden.