Und dann war da noch die Auktion von LOST-Requisiten – gerade lese ich, was einige Käufer für Bücher, Busse und Bier auf den Tisch gelegt haben:

– Dharma-VW-Bus: $47.000
– Desmonds Not-Aus-Schlüssel: $11.000
– Jins Ehering: $4750
– Hurleys Lotterielos: $5500
– Madonnen-Statuen (zwei Kisten voll): $5000
РZw̦lf Dosen Dharma-Bier: $5000
– Jacks Kleidung aus dem Finale: $9000
– Lockes Rollstuhl: $3250
– Daniel Faradays Notizbuch: $20.000
– Hurleys Camaro-Sportwagen: $20.000
– Watership Down, gelesen von Sawyer: $2750
– Jakobs Leuchtturm-Drehmechanismus: $27.500
– Drehbuch der ersten Folge mit Autogrammen von J. J. Abrams und Damon Lindelof: $15.000

Sagenhaft. Im Prinzip alles absolut wertlose Gegenstände, von den Autos einmal abgesehen. Was die Gewinner wohl damit machen werden?

Comments

3 Responses to “LOST: Alles weg!”

  1. Dan on November 16th, 2010 5:10

    wahnsinn, 5000 für die dosen.
    gerade die wären als ein billiges merchandise produkt leicht machbar gewesen
    und dann 5000.
    einerseits “kopfschüttel” andererseits “auchgernehätte” :)

    übermorgen serien finale für alle german free tv schauer ;)

  2. Inishmore on November 17th, 2010 13:56

    It’s all over now, baby blue.
    Täusche ich mich oder ist der Preis für den Camaro ein Schnäppchen?

  3. Sebastian on December 1st, 2010 10:45

    Wenn ich mir überlege, dass wir uns wegen der Serie mal sowas von in den Haaren hatten und ich jetzt im Endeffekt dastehe mit allen meinen Theorien und nix übrig geblieben ist, weil’s mich komplett enttäuscht hat, das Ende, dann kann ich nur eins sagen: in Zukunft pfeiffe ich drauf und warte erst einmal ab, ob sich’s lohnt.

    Es sind die immateriellen Dinge, die einem nachher nämlich am meisten abgehen…

Leave a Reply